*Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen! Anmeldung unter club-pannonia@aon.at oder Tel. 0676-334 2980*

Bericht über den 4. Wiener Ungarnball

Der Club Pannonia hat am 14. Oktober bereits zum viertenmal den zur Tradition gewordenen Wiener Ungarnball veranstaltet. Um dem großen Interesse Rechnung zu tragen, wurde diesmal der Veranstaltungsort vom Palais Eschenbach in den Festsaal des ARCOTEL Wimberger verlegt, wo alle Gäste (diesmal knapp 220) in einem Saal Platz nehmen und das Programm aus nächster Nähe verfolgen konnten. Die Gäste, die alle mit einem Glas Sekt begrüßt wurden, kamen aus Ungarn, England, Holland und der Slowakei.

Zur Eröffnung tanzte die LAJTA Volkstanzgruppe aus Mosonmagyaróvár unter der Leitung von Herrn József PALENIK einen flotten Csárdás.

Anschließend begrüßte die Präsidentin des Club Pannonia, Marika Radda, folgende Ehrengäste in deutscher und ungarischer Sprache.

In Vertretung der Botschafterin Österreichs in Budapest, Ihre Excellenz Mag. Elisabeth ELLISON-KRAMER, begrüßte sie die Gesandte, Frau Mag. Ulrike KÖHLER
In Vertretung des Botschafters von Ungarn, Dr. János PERÉNYI: Herrn Gesandten Zsolt BÓTA
Frau Mag.Mária MOLNÁR, Direktorin des Collegium Hungaricum Wien
Herrn János KISS, Direktor des Győrer Ballett-Ensembles
Herrrn Dipl.oec. Balázs KOVÁCS, ehem. Direktor des Ungarischen Tourismusamtes in Wien und Tourismus-Unternehmer
Herrn Dr. László TANKA, Präsident des Weltverbandes der Ungarn mit seiner Gattin Iréne.
sowie Herrn B.György RÓZSA, Organisator des WIENER BALLS in Budapest

Im Namen des Ballkomitees bedankte sich die Präsidentin auch herzlich bei den Hauptsponsoren, zunächst bei der Casinos Austria AG, die dankenswerterweise bereits seit dem Ersten Wiener Ungarnball nicht nur den Roulett-Tisch mit den dazugehörigen Geschenken, sondern auch die Damengeschenke zur Verfügung stellen. Der Dank gilt namentlich insbesondere Frau Vorstandsdirektor Mag. Bettina GLATZ-KREMSNER, die aus beruflichen Gründen an der Teilnahme verhindert war.

Besonderer Dank gilt auch dem Inhaber und Geschäftsführer der MAXX Buisness-Group, Herrn Szilárd KOÓS für die nachhaltige finanzielle Unterstützung sowie für die großzügigen Tombola-Gewinne. Großer Dank gilt dem Eigentümer des ZSOLNAY PORZELLAN Geschäftes in Wien, Herrn Balázs ULBRICH, der einen der Hauptpreise für die Tombola zur Verfügung stellte. Aus den mitgebrachten beiden Vitrinen, die beim Eingang zum Festsaal mit wunderschönem Zsolnay-Porzellan bestückt waren, stellte er ganz spontan zusätzlich zu seinem Hauptpreis noch ein Stück für die Tombolaziehung zur Verfügung.

Auch allen anderen Sponsoren sowohl aus Österreich als auch aus Ungarn wurde selbstverständlich für die neuerliche spontane Spendenbereitschaft herzlich gedankt, sie wurden bei der Auslosung der Geschenke noch gesondert genannt. Besonderer Dank galt dem bekannten Touristik-Fachmann und ehemaligen Direktor des Ungarischen Tourismusamtes in Wien, Herrn Dipl.oec. Balázs KOVÁCS, der größtenteils die interessanten Hotel-Gutscheine für einen Wochenendaufenthalt in Ungarn bzw. Österreich vermittelte.

Anschließend begrüßte der Gesandte der ungarischen Botschaft, Herr Zsolt BÓTA die Gäste und betonte die guten kulturellen Kontakte zwischen Österreich und Ungarn und hob hervor, wie erfreulich es ist, daß bereits der 4. Ungarnball in Wien stattfindet. Dafür bedankte er sich beim Club Pannonia.

Die beiden Moderatoren, Mag. Péter UJVÁRI und Zsuzsanna PALUSKA (die übrigens auch bei der Organisation des Balls mitwirkten), begrüßten ebenfalls die Gäste und stellten kurz ihren Verein “Ungarischer Studenten in Österreich” vor

Sie kündigten das weltberühmte Ballett-Ensemble aus Győr an (Adrien MATUZA und Zoltán HÉGLI), die nach der Choreografie von László VELEKEI, eine Teil aus dem Stück “Romance” von Zoltán KODÁLY vorführten. Die Ballgäste bedankten sich für die großartige Vorführung mit lang anhaltendem Applaus.

Um 22.00 Uhr wurde das Casino mit dem Roulett-Tisch eröffnet, an dem anschließend zahlreiche Mutige ihr Glück versuchten und mit großer Freude die gewonnenen Geschenke in Empfang nahmen. Auf dem Tanzparkett wurde inzwischen nach der Musik der Wolf Show Dance Band unter der Leitung von Attila FARKAS fleißig getanzt.

Ab 23.00 Uhr wurde auf Wunsch der Gäste eine improvisierte und unterhaltsame “Tanzstunde” eingelegt, die von Balázs Ekker und seiner Gattin Alice (bekannt aus ORF Show Dancing-Stars), geleitet wurde. Zum großen Spaß nahm nicht nur die Jugend, sondern auch die Junggebliebenen, mit großer Freude teil. Inzwischen wurden fleißig Tombola-Nummern gekauft, die nach Mitternacht unter großer Neugier und Spannung ausgelost wurden. Die teils wertvollen Geschenke wurden mit großer Freude entgegen genommen.

Bei unterhaltsamer Tanzmusik wurde bis in die frühen Morgenstunden sowohl einzeln als auch in Gruppen das Tanzbein geschwungen. Während des Ball-Abends konnten nebenbei zahlreiche neue Kontakte und Bekanntschaften – sowohl geschäftlich als auch privat – geschlossen werden. Bei den Verabschiedungen haben bereits viele Gäste ihre Teilnahme am 5. Wiener Ungarnball zugesagt.

Schriftführer: Stefan Radda

EINLADUNG

Fotos von István FILEP