*Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen! Anmeldung unter club-pannonia@aon.at oder Tel. 0676-334 2980*

BERICHT zur Lesung mit Gespräch mit
Elisabeth ORTH und M.ECHERER
(gemeinsam mit dem Balassi Institut Collegium – Hungaricum Wien)

Es war erfreulich zu sehen, wie viel neue Gäste neben den Club Pannonia-Mitgliedern unter den Teilnehmern zu sehen waren, wozu sicherlich der Bekanntsheitssgrad der beiden Künstlerinnen beigetragen hat. Nach den Grußworten des Kulturmanagers des BI – Collegium Hungaricum, Mag. Kristóf VIOLA, begrüßte die Präsidentin Marika RADDA die Gäste und stellte kurz die beiden Künstlerinnen, Elisabeth ORTH und Mercedes ECHERER vor. Sie gratulierte Kammerschauspielerin Elisabeth ORTH zu ihrer jüngsten Auszeichnung, der Ehrenmitgliedschaft des Burgtheaters.

Zunächst erläuterte Mercedes Echerer den Familien-Hintergrund der Kammerschauspielerin und würdigte ihren überaus erfolgreichen Werdegang. Elisabeth Orth las zur Einleitung aus der Hörbuchreihe “Europa Erhören” (Budapest) eine Kurzgeschichte von György Sebestyén über die besonderen Schönheiten der Stadt. Zwischen den einzelnen Lesungen beider Künstlerinnen konnte man in Form eines Dialogs interessante Details sowohl aus dem Leben der legendären Schauspielerfamilie Hörbiger als auch interessante Details aus dem Leben der vielseitigen Künstlerin Mercedes Echerer erfahren.

Sie beendete den spannenden und gelungenen Abend mit dem Vortrag eines Gedichtes des vor 70 Jahren verstorbenen Dichters Miklós Radnóti sowohl in ungarischer als auch in deutscher Sprache. Nach dem wohlverdienten großen Beifall konnte man sich anschließend bei Wein und Sandwiches gemütlich unterhalten.

Schriftführer: Stefan Radda

Einladung