*Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen! Anmeldung unter club-pannonia@aon.at oder Tel. 0676-334 2980*

Generalversammlung

Bericht des Vorstandes des Club PANNONIA über die Jahre 2007 bis 2009

In den Jahren 2007, 2008 und 2009 hat der Club nur einige Veranstaltungen organisiert bzw. an Veranstaltungen von
anderen Organisationen teilgenommen. Der Grund dafür ist, dass der Präsident pensioniert wurde und sich nach Ungarn zurückgezogen hat.

Im Jahre 2010 hat der Vorstand eine außerordentliche Sitzung abgehalten und folgenden Beschluss gefasst:

Wir initiieren eine Sammlung von Spenden für die Opfer der Rotschlammkatastrophe in Kolontár und Devecser in West-Ungarn. Bis dato sind 545,- € gesammelt worden, der Vorstand schlägt vor, die Summe aus eigenen Mitteln auf  2.000,- € zu ergänzen und an den Bürgermeister einer der Gemeinden zu übergeben.

Außerdem hat der Vorstand beschlossen, dass das Clubleben „belebt“ werden soll. Der Präsident hat seinen Rücktritt ausgesprochen und ein neuer Vorstand wurde gewählt.

Zur Vergangenheit:

Wir haben an der Fest-Veranstaltung der Ungarischen Botschaft am 7.09.2009 den Club vertreten, wir waren auf der Liste der Förderer. Die Veranstaltung war zum 20. Jahrestag der
Grenzöffnung zwischen Österreich und Ungarn gehalten. Man kann ruhig sagen, dass die Veranstaltung ein großer Erfolg war.

Wir haben den Club auf den Sankt Stephans Bällen (Ungarischer Ball in Wien) im Februar der vergangenen Jahren vertreten.

Wir haben an den ungarischen Wirtschaftstagen – organisiert von der Wirtschaftskammer – in Wien, Graz, und in Salzburg teilgenommen und den Club vertreten.

Wir haben den Kontakt mit dem Österreichischen Grenzland-verein aufgenommen, und es wurde eine Vereinbarung über gemeinsame Veranstaltungen auf Präsidentenebene abgeschlossen.

Wir sind regelmäßig bei den Veranstaltungen des Clubs der internationalen Handelsräte präsent (unsere Schatzmeisterin ist dort auch im Vorstand).

Wir haben einen vielversprechenden Kontakt mit der VÖWA (Verein Österreichischer Wirtschaftsakademiker) aufgenommen, und es wurde eine Kooperation auf Vortandsebene vereinbart.

Wir haben an diversen Veranstaltungen von befreundeten Organisationen (wie z.B. IDM, Gesellschaft Österreich-Ungarn) mit einigen Mitgliedern teilgenommen und den Club PANNONIA repräsentiert.

Seit Jahren haben wir 18 juristische Mitglieder und 98 natürliche Personen, als Mitglieder in der österreichischen Sektion.

Wir bitten um Akzeptierung des Berichtes des Vorstandes für die betreffenden Jahre.

Wien, den 8. 11. 2010
Dr. Ferenc BERÉNYI
Im Namen des Vorstandes