*Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei einer unserer nächsten Veranstaltungen! Anmeldung unter club-pannonia@aon.at oder Tel. 0676-334 2980*

Bericht über den zweiten „Wiener Ungarnball” im
Palais Eschenbach

Es war erfreulich, daß während der Vorbereitungszeit bis zum Ball-Tag ähnlich wie im vergangenen Jahr das Interesse ungetrübt war. Die Gäste wurden mit einem Glas Sekt begrüßt und die Damen erhielten ein Geschenk des CASINO AUSTRIA. Der Ball begann mit einem feurigen Csárdás, vorgeführt von der Tanzgruppe des „Ungarischen Kulturvereins DÉLIBÁB“ unter der Leitung von Gábor KILYÉNFALVI.

Traditionell begrüßte die Präsidentin des Club Pannonia Marika RADDA u.a. folgende Ehrengäste:

Dr.Gábor HAJAS – Gesandter der Botschaft von Ungarn, in Vertretung des Ministers für Außenwirtschaft und Äußeres, Péter SZIJJÁRTÓ;
Prof.Dr.Elisabeth VITOUCH – Landtagsabgeordnete, Vorsitzende des Gemeinderatsausschusses für europäische & internat. Angelegenheiten, Mitglied der Jury für die Europäischen Kulturhauptstädte, in Vertretung des Bürgermeisters und Landeshauptmanns von Wien, Dr.Michael HÄUPL;
Mag.Bettina GLATZ-KREMSNER – Vorstandsdirektorin der CASINOS AUSTRIA AG und Honorarkonsulin von Ungarn in W und NÖ; Mag.Rudolf ROTH – Honorarkonsul von Ungarn in der Steiermark; KommR Margarethe KRIZ-ZWITTKOVITS – Ehrenpräsidentin des Österreichischen Gewerbevereines;
Mag.Mária MOLNÁR – Direktorin des Balassi Institut – Collegium Hungaricum Wien; Dipl.oec.Balázs KOVÁCS – Direktor des Ungarischen Tourismusamtes Wien

 
Anschließend begrüßte sie alle Gäste und sprach die Hoffnung aus, daß der Wiener Ungarnball auch in den nächsten Jahren auf ähnlich großes Interesse stößt, damit man beim 3. Wiener Ungarnball bereits von “Tradition” sprechen kann.

Anschließend begrüßte der Gesandte Dr. Gábor HAJAS alle Gäste und sprach darüber, daß dieser Ball bereits der Beginn einer traditionellen Veranstaltung in Wien werden könnte.

Die Moderatoren des Abends waren Zsuzsanna PALUSKA, die Präsidentin des Vereins der Ungarischen Stundenten in Österreich und ihr Vorgänger, Mag.Péter UJVÁRI. Auf Wunsch der Gäste aus Ungarn wurde in diesem Jahr auch in ungarischer Sprache moderiert. Der Ball wurde mit einem “Alles Csárdás” eröffnet, wonach sich die Tanzfläche auch sehr schnell füllte.

Um 22:00 Uhr wurde der Roulette-Tisch, der von CASINOS AUSTRIA auch heuer wieder samt den dazugehörigen Geschenken zur Verfügung gestellt wurde, im Casino Saal eröffnet.

Kurz nach 23:00 Uhr wurden die Jury-Mitglieder des Csárdás-Wettbewerbs von Balázs EKKER, der den Wettbewerb leitete, gebeten, ihren Platz am Jury-Tisch einzunehmen.

Jury-Mitglieder des Csárdás-Wettbewerbs
 
Balázs EKKER – Welt- und Europameister, österreichischer Meister in lateinamerikanischen Tänzen, Dancing Star-Gewinner, Dancing Star-Juror
Alice EKKER-GUSCHELBAUER – Dancing Star-Teilnehmerin
Mag.Bettina GLATZ-KREMSNER – Honorarkonsulin von Ungarn in Wien und Niederöstereich
Dr.Judit HAVASI – Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen Versicherung
Mag.Rudolf ROTH, Honorarkonsul von Ungarn in der Steiermark
Gábor KILYÉNFALVI, Geigenbauer und künstlerischer Leiter des „Wiener Ungarischen Kulturvereins Délibáb“

 
Erfeulicherweise traten 11 mit Startnummern versehene Paare zum Wettbewerb an. Nach kurzem “Eintanzen” begann die Punktevergabe, wobei nach dreimaligem Wertungsdurchgang 3 Paare mit den höchsten Punktezahlen von der Jury für das Finale nominiert wurden. Die Finalisten waren hoch motiviert und beeindruckten mit ihren temperamentvollen Tänzen. Das Paar Zsuzsanna NÉMETH und András MARCZIS wurden von der Jury zum Siegerpaar gekürt. Sie und die 2. und 3.Platzierten erhielten von Balázs EKKER und Marika RADDA als verdiente Anerkennung schöne Pokale überreicht.

Ab diesem Zeitpunkt stand bei vielen der Tanz, bei anderen wiederum die Unterhaltung im Vordergrund. Es war erfreulich zu sehen, wie die zahlreich erschienenen jungen Gäste, von der Musikkapelle animiert, mit vielen anderen Gästen aller Altersklassen in einer stimmungsvollen Atmosphäre mit verschiedenen Gruppentänzen den Saal beschlagnahmten.

Kurz nach Mitternacht wurde die Verlosung der Sponsorengeschenke durchgeführt, viele Gewinner konnten sich über die schönen Geschenke freuen. Auch der Roulette-Tisch des CASINO AUSTRIA, wo mit Gratis-Jetons gespielt werden konnte und die Gewinner vom Croupier allerlei Geschenke bekamen, wurde von vielen Gästen gerne besucht.

Die Musikkapelle, unter der Leitung von Attila ÁSOS, spielte klassische Tanzmusik und so konnte jeder nach seinem Stil am Tanzgeschehen teilnehmen. Es war nicht leicht, das geplante Ende zeitgerecht einzuhalten, da besonders die Jugend und auch die Junggebliebenen noch Lust gehabt hätten, weiterzutanzen.

Am Tag darauf kamen viele Rückmeldungen mit Dank für den gelungenen Abend und dem Wunsch nach dem Wiener Ungarnball 2016.

Schriftführer: Stefan Radda

Einladung
 
Fotos von Frau Éva FIEDLER

 
VIDEO und SLIDE SHOW – gestaltet und zur Verfügung gestellt von Anita KISS